HUNDEBÜRSTEN-TEST.DE

Entfilzungskamm


Der Entfilzungskamm dient dazu die Unterwolle, bzw. das lose Fell ihres Hundes von dem Gesunden Fell zu trennen und diese heraus zu kämmen.
Wenn man den Entfilzungskamm regelmäßig einsetzt um die Hunde zu Pflegen, so erhällt man gleich mehrere positive Effekte:


1. Der Entfilzungskamm befreit den Hund von der Unterwolle ohne die gesunden Deckhaare zu verletzen. Dabei dünnt er das Fell ihres Hundes aus und entfilzt es gleichzeitig.
2. Auf Grund der abgerundeten Ecken unseres Testsiegers gleitet dieser Entfilzungskamm förmlich durch das Fell ihres Hundes ohne die Gefahr, dass dieser verletzt wird.
3. Durch das benutzen des Entfilzungskammes handeln sie präventiv gegen das auftreten von Allergien.

Unser Entfilzungskamm Testsieger

Der Entfilzungskamm - ein MUSS für jeden Hundebesitzer


- entfilzt und dünnt das Fell des Hundes aus
- auf Grund der abgerundeten Ecken besonders angenehm für den Hund
- schädigt das gesunde Deckhaar nicht
- schützt vor Allergien

Das sagen die Kunden

Kundenzufriedenheit auf Amazon.de
0%
Absolut empfehlenswert!!! Nachdem wir 3 Tage lang unsere 5 Jungs mit diesem Teil "enthaart" haben, liegen deutlich weniger Haare im Haus. Dieser Kamm (Bürste ist meiner Meinung die falsche Bezeichnung) tut das, was er tun soll, nämlich nur die lose Unterwolle entfernen. Natürlich "ziept" es an Bereichen wo viel Fell ist, dann geht man halt entsprechend vorsichtiger dran. Zuerst mit der groben Seite und dann mit der feineren Seite. Ist die Unterwolle entfernt, gleitet der Kamm durchs Fell ohne weitere Haare mitzunehmen. TOP, ich bin sehr zufrieden!!!

(Quelle: https://amzn.to/2RwcOB3)
Und wenn man glaubt, es kommt nix mehr, kommt von irgendwo diese Bluepet Bürste her.

Meine langhaar Collie Hündin hat rassetypisch dichtes Double Coat, dh Deckhaar und Unterwolle. Nach dem Winter haart sie natürlich ab, und ich habe ihr so gut es geht geholfen mit bürsten, bürsten, baden, blowern, bürsten, ... Irgendwann kam nichts mehr raus, obwohl ich noch Unterwolle gesehen habe, die rausgewollt (haha, Wortwitz) hätte. Weder mit den verschiedenen Bürsten, die ich hatte, noch mit div. Kämmen hat sie sich gelöst. Nichts. Auch nicht bei tagelangen Temperaturen von 35 Grad und mehr.
An den Stellen stand das Deckhaar schon ab, bewegt hat sich nichts.

Dann wurde mir hier dieses Gerät empfohlen, und dafür, dass KEINE andere Bürste es geschafft hat (sämtliche teuren Markenbürsten), dort noch was rauszuholen, was das Ergebnis sehr beeindruckend. Es kam mir zeitweise vor, als würde ich ein Schaf scheren, so flog mir die Wolle um die Ohren. Das ist auch der Grund für den einen Stern Abzug, denn die Wolle fliegt wirklich statisch herum und wird nicht zu Päckchen "geformt", wie man es zB von Slicker Brushes kennt; man sieht später aus, wie der Hund *fussel*

(Quelle: https://amzn.to/2RwcOB3)
Nachdem 2 Bürsten das Fell meines Mischlings aus Border Collie und Königspudel nicht überlebt haben - endlich eine Bürste, die hält was sie verspricht. Entfernt super die Unterwolle aus dem leicht lockigen und sehr dicken Fell des Hundes. Natürlich braucht man etwas Geduld am Anfang - aber dann funktioniert es super, wenn die goben Verwirrungen erst mal ausgekämmt sind. Habe den Hund an 2 Tagen gekämmt, jeweils ca. 1-1,5 Stunden. Dabei wirklich Unmengen an Unterwolle entfernt. Wichtig: Erst mit der groben Seite bürsten und erst später die feineren Zinken nehmen. Ganz klare Kaufempfehlung, bin begeistert.

(Quelle: https://amzn.to/2RwcOB3)
Impressum - Copyright hundebürsten-test.de 2016